Unsere Produkte

Als auf Facility Management spezialisierte Unternehmensberatung bieten wir die typischen Leistungsinhalte und Produkte klassischer Beratungshäuser im Markt - durch unsere Spezialisierung und Erfahrungen stets praxisnah und umsetzungsorientiert. Wir schließen die Lücke zwischen der Ingenieursleistung und der klassischen Unternehmensberatung.
Unsere Referenzen zeigen Ihnen unsere Projekterfahrungen in strategischen Fragen genauso wie in der Organisationsberatung oder Kostenoptimierung. Dabei verpflichten wir uns dem Projekterfolg durch unser klar erkennbares unternehmerisches Denken: strategische Konzepte müssen so nachhaltig und praxistauglich sein, dass Sie dadurch direkte Alleinstellungsmerkmale generieren. Und Organisationsprojekte müssen den Change-Prozess beinhalten und gleichzeitig Perspektiven für Mitarbeiter schaffen. Unternehmertum bedeutet das Schaffen von Arbeitsplätzen, nicht deren Abbau.
Strategien und Managementkonzepte leben jedoch erst in ihrer direkten Umsetzung und das ist im Facility Management oft die Entwicklung oder Bewertung einer Leistungsbeziehung mit einem Dritten, die Entwicklung von Produkten zur Profilierung im Markt, die Schulung und Entwicklung von Kompetenzen. Also: BEYOND CONSULTING IN FACILITY MANAGEMENT

Strategie

Downloads
Referenzen

Strategieberatung

Strategische Konzepte sind für den Nutzer im Kerngeschäft andere als für den internen Dienstleister oder den externen Anbieter von FM-Leistungen – in jedem Falle entwickeln wir gemeinsam Ihre strategischen Ziele, definieren die dafür erforderliche Wertschöpfung und begleiten Sie bei der Umsetzung.

  • Gezielte Analyse und Bewertung der Ausgangssituation für ein definiertes Zukunftsziel unseres Auftraggebers
  • Entwicklung des gewünschten Mehrwertes aus dieser Zielsetzung für eine Messung des Erfolgs strategischer Entscheidungen – Definition des einzukaufenden oder zu verkaufenden FM-Produktes
  • Definition der Schnittstelle in der Eigenleistungstiefe der Erzeugung dieses Mehrwertes
  • Ermittlung möglicher Partner an der Schnittstelle zur Eigenleistung
  • Entwicklung der Leistungsbeziehungen zu potenziellen Partnern an dieser Schnittstelle
  • Schaffung der erforderlichen Strukturen zur Umsetzung der strategischen Zielsetzung bzw. zur Steuerung des FM-Produktes
Mergers & Acquisitions

Partizipieren Sie von den M&A-Erfahrungen unternehmerischer Kauf- und Verkaufsprojekte, bei denen die Marktpositionierung des Mergers das Investment bestimmt und somit die Erfolgsquote des Mergers über die typischen 50% hinaus hebt. Unsere Merger-Projekte sind ALLE erfolgreich an führender Stelle im Markt.

  • Strategische Zielsetzung des Unternehmens für den geplanten Merger bewerten
  • Potenzielle Partner für dieses strategische Ziel identifizieren und Stärken und Schwächen des Kauf- oder Verkaufsobjektes in der Partner-Perspektive bewerten
  • Business Cases und Szenarien für die Partnerziele nach dem Merger entwickeln und plausibilisieren
  • Transaktionsunterlagen erstellen bzw. beim Kauf bewerten
  • Due-Diligence-Unterlagen erstellen bzw. beim Kauf bewerten
  • Kauf- und Verkaufsverhandlungen durch konkrete Business Cases und Vertragsbestandteile unterstützen
  • Change-Prozesse im Post-Merger begleiten und somit Vertragsziele umsetzen
Ausgründung von FM-Töchtern

Transparenz und unternehmerische Steuerung – professionelle Rahmenbedingungen und Strukturen für Ihre Unterstützungsprozesse schaffen, die sofort funktionsfähig und allseitig akzeptiert sind.

  • Bewertung der Vor- und Nachteile unterschiedlicher gesellschaftsrechtlicher und steuerrechtlicher Modelle
  • Umsetzung in marktkonforme und zum Kerngeschäft passende Dienstleistungsprodukte und deren Leistungs- und Preisvereinbarung
  • Erstellung einer mittelfristigen Business Planung und der erforderlichen Steuerungswerkzeuge
  • Ggf. Entwicklung eines Marktauftritts auch für Drittkunden
  • Schaffung von Prozessen und Organisationsstrukturen
  • Entwicklung administrativ schlanker Verrechnungsstrukturen
  • Abstimmung mit den Personalvertretungen
Outsourcingkonzepte und deren Umsetzung

Mitarbeiter in eine gesicherte Perspektive entlassen und gleichzeitig wirtschaftliche und Qualitätseffekte für die Unterstützungsaufgaben im Unternehmen sichern – Verantwortung nachhaltig wahrnehmen.

  • Bewertung der Vor- und Nachteile eines Outsourcing in Bezug auf die strategischen Ziele des Unternehmens im FM inkl. der Prozesskosten des Unternehmens
  • Prüfen der grundsätzlichen arbeitsrechtlichen Machbarkeit
  • Entwicklung von Konzepten und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Besitzstandswahrung der betroffenen Betriebseinheiten
  • Umsetzung in marktkonforme und zum Kerngeschäft passende Dienstleistungsprodukte und deren Leistungs- und Preisvereinbarung
  • Einsatz der Branchenerfahrung für die Auswahl potenzieller Partner
  • Durchführung eines revisionssicheren und transparenten Wettbewerbs zum Finden des künftigen Partners und Fachbewertung der Angebotskonzepte
  • Abstimmung des Gesamtprozesses mit den Personalvertretungen
  • Überführung der Betriebseinheit in die neue Struktur und Implementierung der Leistungsbeziehung zum Auftraggeber

Positionierung und Profilierung

Downloads
Referenzen

Marken- und Produktpositionierung

Die stetig steigende Wettbewerbsintensität und Marktsegmentierung zwingt Dienstleister und Lieferanten sich durch konsequente und systematische Produkt- und Kundenorientierung zu profilieren, Kernkompetenzen zu nutzen und den ökonomischen Erfolg abzusichern.

  • Erarbeitung von Werten und klaren Leitbildern nach Innen und Außen – Visionen und Missionen
  • Interne und externe Umweltanalyse
  • Stärkung von Markenidentität und Positionierung durch konkrete Maßnahmen
  • Ausarbeitung von Marktfeldstrategie und langfristigen Wettbewerbsvorteilen unter Nutzung der Kernkompetenzen
  • Marken- und Produktentwicklung einschließlich Branding-Ideen mit den charakteristischen Besonderheiten der eigenen Ausrichtung
  • Umsetzung in anwendbare Produkthandbücher inklusive prozessualer Leistungsvereinbarungen
  • Integrierte Kommunikationskonzepte und operative Marketing- und Vertriebsplanung
  • Implementierung der Produkte in Managementprozessen und operativen Strukturen
  • Wecken von schlummernden Potentialen im Vertrieb
  • Revolvierende Aktivitätenanalysen mit marktbezogenen Leistungskennzahlen
  • Integration des Qualitätsmanagements in das Reporting-Cockpit
Operatives Dienstleistungsmarketing

Die meisten Marketingstrategien beziehen sich auf eine B2C-Beziehung im Markt. Eine Ausrichtung des Marketinginstrumentariums für das wertschöpfende Dienstleistungssegment ist notwendig.

  • Ableitung der Leistungspolitik durch Produkt- und Marktanalyse sowie systematische Bedarfsermittlung
  • Vermeidung von Austauschbarkeit durch Produktprofilierung und Aufbau von Markteintrittsbarrieren für „Me-too“-Produkte
  • Ausarbeitung von Kalkulationsansätzen und marktorientierte Preisdifferenzierung
  • Anpassung der Kommunikationspolitik auf unterschiedliche Kontaktpunkte und Wahrnehmungsverhalten
  • Stärkung von Vertriebs-Know-how und -strukturen
  • Distributorische Ausrichtung auf Leistungsangebot, Zielgruppe und Vertriebsweg
  • Bedarfsorientierte Leistungspräsentationen im Spannungsfeld von Konzept- und Realisierungsebene
  • Etablierung von Qualitätssicherungswerkzeugen im Vertrieb
  • Erfolgskontrolle der genutzten Stellhebel
Produktentwicklung

Sie möchten Ihre Kunden im Kerngeschäft noch professioneller und gezielter unterstützen und dabei nachweislichen Mehrwert zeigen? Auch in der Dienstleistung geht das nur durch F&E-Prozesse – dies aber mit System. Formen Sie Produkte mit Alleinstellungsmerkmal aus Ihrer Dienstleistungskompetenz!

  • Analyse des Marktes und Ableitung eines Alleinstellungsmerkmals
  • Abstimmung der Zielbranche für eine systematische Produktentwicklung im Abgleich Ihrer Unternehmens-/Marktstrategie und auf der Grundlage vorhandener Erfahrungen und vorhandener Aufträge
  • Formulierung des gewünschten Mehrwertes für die potenzielle Kundengruppe
  • Erarbeitung von Standards zur Leistungsbeschreibung und Musterkalkulation, die anschließend in einem später für jeden Kunden zu individualisierenden Standardangebot zusammengeführt werden
  • Erarbeitung von erforderlichen Arbeitsprozessen, Werkzeugen und Mitarbeiterqualifikationen
  • Festlegung der erforderlichen Eigenleistungstiefe, möglichen Unterstützungsschwerpunkten sowie ggf. von einzugehenden Partnerschaften
  • Erarbeitung einer Marketingstrategie mit dem Fokus auf Distribution und Kommunikation
  • Entwicklung von Umsetzungsgrundsätzen im Dienstleistungsunternehmen
  • Zusammenführung sämtlicher Dokumente und Entscheidungen in einem zur internen Nutzung verbleibenden Produkthandbuch

Organisation und Prozesse

Downloads
Referenzen

Organisations- und Prozessoptimierung

Die unterstützenden Ressourcen gezielt so einzusetzen, dass sie den Unternehmenserfolg optimal unterstützen, ist die ureigene Aufgabe des Facility Managements. Die Organisation muss genau darauf abgestimmt sein. Die Entscheidung, ob Eigenleistung oder Einkauf von Facility Services sollte zum Unternehmen passen. Wir, als erfahrene Projektmanager und Standortleiter, kennen die Herausforderungen und richten Ihre Organisation und Prozesse einerseits marktgerecht und andererseits passgenau auf Ihr Kerngeschäft und Ihre konkrete Situation aus.

  • Analyse der Ist-Situation anhand von Prozessen mit Ihren Schnittstellen, der Ist-Organisation, der Kosten- und Erlössituation und der identifizierten Probleme inkl. Ableitung von Verbesserungspotentialen
  • Empfehlungen zur Organisations- und Prozessgestaltung in Form von Modellen und Business Cases unter Berücksichtigung der durch die Kerngeschäftsstrategie vorgegebenen Rahmenbedingungen
  • Detailerarbeitung des Zielmodells mit Definition und Beschreibung der Aufgaben inkl. der benötigten Qualifikationen, der Formulierung der Soll-Prozesse mit den optimierten Schnittstellen, der Festlegung der Organisationsform, Leistungsbeschreibungen und Vertragsgestaltung mit Businessplan sowie Anforderungen an einzusetzende Werkzeuge
  • Schaffung von Produktstrukturen und/oder Strukturen der internen Leistungsverrechnung
  • Erarbeitung detaillierter Maßnahmen zur Umsetzung, z. B. Ausschreibung einzelner, gebündelter oder integrierter Facility Services, Outsourcing von FM-Aufgaben, die Gründung einer FM-Gesellschaft, Umstellung der Leistungserbringung auf Ergebnisorientierung
Outsourcingentscheidungen in der Organisation umsetzen

Der Erfolg einer Entscheidung, Mitarbeiter des Facility Managements in eine gesicherte eigene oder auch externe Unternehmenswelt zu entlassen, steht und fällt mit der Umsetzung dieser Entscheidung in der neuen Organisation und der Begleitung der Veränderungsprozesse in der Mitarbeiterschaft. Profitieren Sie von unserer Führungserfahrung auch in diesem sensiblen Aufgabenbereich.

  • Entwicklung geeigneter Organisationseinheiten und Strukturen
  • Umsetzung der Outsourcingentscheidung in marktkonforme und zum Kerngeschäft passende Dienstleistungsprodukte und deren Leistungs- und Preisvereinbarung
  • Abstimmung und Harmonisierung technischer, betriebswirtschaftlicher und prozessualer Werkzeuge und Arbeitsweisen
  • Überführung der Betriebseinheit in die neue Struktur und Implementierung der Leistungsbeziehung zum Auftraggeber
  • Coaching von Mitarbeitern und Führungskräften bis hin zu Interimsaufgaben in der neuen Organisationseinheit
  • Unterstützung im Kommunikationskonzept – moderierend – vermittelnd
  • Abstimmung des Gesamtprozesses mit den Personalvertretungen
Kostenmanagement

Ein wesentliches Ziel der klassischen Managementberatung ist es, Kosten zu senken und Optimierungen in der Business Gestaltung auf der Erlösseite wiederzufinden. Unsere Mandate in der Strategie- und Organisationsberatung haben immer ein Ziel: ein verbessertes Ergebnis zu erwirtschaften!

  • Analyse der Kostensituation der zu betrachtenden Geschäftseinheit bzw. des jeweiligen Produktbereichs
  • Benchmarking mit vergleichbaren Geschäftseinheiten und Produkten
  • Bewertung von Abläufen und Arbeitsweisen unter Kosten- und Leistungsgesichtspunkten, insbesondere in gemeinsamer Betrachtung administrativer und operativer Aufwendungen
  • Einkaufsoptimierungen, Bündelstrategien im FM, was macht fachlich und territorial Sinn und welche Erfahrungswerte können wir Ihnen aus langjähriger Praxis empfehlen
  • FM-Produkte in der internen Leistungsverrechnung kostendeckend abbilden, neu strukturieren und damit verursachungsgerecht verteilen
  • FM-Produkte auf das erforderliche Maß in der Kalkulation des Kerngeschäfts bzw. der Nutzer in der internen Leistungsverrechnung anpassen und ggf. reduzieren
  • Zusatzleistungen und -erlöse generieren für Ressourcen, die durch ein stringentes Kostenmanagement freigesetzt werden
Einführung eines Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001

Wir kommen aus der Industrie und waren aktive QM-Beauftragte. Jetzt bringen wir diese Erfahrungen in die Vorbereitung und Moderation unserer Kunden auf dem Weg zur Zertifizierung ein. Und wir sind als Beratungsunternehmen selbst zertifiziert – aus Überzeugung für mehr und stetige Qualität!

  • Prozesse analysieren und Identifizierung der Immobilien, inkl. der technischen Anlagen bzw. den dazugehörigen FM-Prozessen, als ein eigenständiges Geschäft
  • Den Qualitätsanspruch an den Schnittstellen zu Kunden und Lieferanten mit definierten Qualitätsanforderungen untersetzen – inkl. erforderlicher oder empfehlenswerter branchenspezifischer Ergänzungen
  • Themenbearbeitung und Wissenstransfer in den interdisziplinären-/ prozess-/ produktspezifischen Arbeitsgruppen sowie inhaltliche Zusammenführung zum Aufbau des QM-Systems professionell begleiten
  • Einführung des QM-Systems in die einzelnen Bereiche
  • Umsetzungsbegleitung durch Status- und Beratungssitzungen zur Klärung von Fragen und Verbesserungsmöglichkeiten
  • Abschlussbericht zur Vorbereitung auf ein externes Zertifizierungsaudit
CAFM-Implementierung

Ein gut geplantes CAFM-System ist eine sinnvolle Unterstützung im Facility Management-Prozess. Dies setzt aber voraus, dass die abzubildenden Prozesse im Vorfeld genauso analysiert und definiert werden wie das Ergebnis.
Als erfahrene Berater unterstützen wir Sie bei der Definition, Abbildung und Optimierung von Prozessen und auch bezüglich der Tätigkeiten vor, während und nach Einführung einer CAFM-Software. Wir arbeiten dabei Software- und Anbieter-neutral.

  • Analyse der Ausgangssituation mit Aufzeigen des möglichen Verbesserungspotentials während des Implementierungsprozesses
  • Unterstützung bei der Ausarbeitung eines Lastenheftes und Definition der Anforderungen an die Software
  • Mitwirkung bei der Abstimmung von Lasten- und Pflichtenheft unter Einbeziehung der aktuellen Strukturen und Ressourcen.
  • Kontinuierlicher Abgleich in der Implementierungsphase zwischen der tatsächlichen Ist-Situation und der jeweils gültigen Zielvorgabe
  • Begleitung bei der Abnahme des implementierten Systems, verbunden mit der Überprüfung der geforderten Funktionalitäten, einwandfreier Kommunikation über die Schnittstellen und reibungsloser Ergebniserreichung
FM-Excellence Befähigungs-Check GEFMA 710 Rechtskonformität

Ist Ihre FM-Organisation rechtssicher aufgestellt? Wie halten Sie sich rechtlich auf dem Laufenden?

  • Prüfung der Konformität der Aufbau- und Ablauforganisation mit Anforderungen aus Rechtsvorschriften
  • Vermeidung von Organisations- und Auswahlverschulden
  • Überprüfung der Wirksamkeit der Regelwerksverfolgung
  • Begutachtung der Wahrnehmung der Betreiberverantwortung
  • Überprüfung der Prozessvalidität durch Interviews mit Mitarbeitern ausgewählter Organisationseinheiten über "gelebte" Verantwortung und Prozesse
  • Begleitung bei der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen bis zur Zertifizierungsreife
FM-Excellence Befähigungs-Check GEFMA 720 Facility Management-Systeme

Sie wollen anhand eines branchenspezifischen Managementsystems laufend die Effektivität und Effizienz Ihrer Aufbau- und Ablauforganisation überprüfen und verbessern?

  • Überprüfung der Übereinstimmung angewendeter Verfahren und Werkzeuge mit allgemeingültigen und FM-branchenspezifischen Regelwerken, Standards und Systemen zur Vorbereitung der Zertifizierung nach GEFMA 720
  • Das Management-System zur Steuerung, Koordinierung und Überwachung von einzelnen Dienstleistungen und Fremdleistungen steht im Fokus
  • Sichten der Dokumentation hinsichtlich der Anforderungen des relevanten Management-Systems
  • Wahrnehmung der Verantwortung und Bewerten der Umsetzung definierter Anforderungen
  • Überprüfung der Prozessvalidität durch Interviews mit FM-Verantwortlichen, u. a. über Ziele und Referenzprojekte sowie mit Mitarbeitern ausgewählter Organisationseinheiten über "gelebte" Prozesse und Produkte
  • Stichproben erforderlicher Nachweise und Aufzeichnungen
  • Zusätzlich Begleitung bei der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen bis zur Zertifizierungsreife auch für erkennbare Lücken in der DIN EN ISO 9000 als Basis für GEFMA 720
FM-Excellence Befähigungs-Check GEFMA 730 ipv®

Wir haben ipv® nicht nur mitentwickelt, wir begleiten die internen und externen Systemdienstleister auch bei der Umsetzung der erforderlichen Prozesse und Werkzeuge bis zur erfolgreichen Zertifizierung.

  • Überprüfung der Befähigung zum Systemdienstleister, d. h. die Konformität mit Anforderungen und Systemen der Branchen ihrer Kunden
  • Prüfung von Prozessen, Systemen und Werkzeugen sowie der Dokumentation zu Unternehmenspolitik, Qualitätssicherung im Auftrag und Qualifikation der Mitarbeiter sowie zur Berücksichtigung von Anforderungen und Systemen der Branchen ihrer Kunden
  • Interviews mit einem ausgewählten Personenkreis
  • Zusätzlich Begleitung bei der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen bis zur Zertifizierungsreife auch für erkennbare Lücken in der DIN EN ISO 9000 als Basis für GEFMA 730
Beratung zum GEFMA-ipv®-zertifizierten FM-Beratungsunternehmen

Die Markterfahrungen haben gezeigt, dass nicht jeder Berater zur Umsetzung der ipv®-gerechten Integralen Prozess Verantwortung im FM befähigt ist. Mit der Zertifizierung nach GEFMA-Richtlinie 734 ist ein fachlich fundierter Befähigungsnachweis erbracht und für Dritte im Vorwege sichtbar. Wir unterstützen Sie auf dem Weg – für mehr Systemdienstleistung im FM-Markt braucht es qualifizierte Berater!

  • Aufzeigen von Anforderungen in den strategischen und operativen Handlungsfeldern
  • Qualifikationen, Kompetenzen und Befähigungen von Beratern transparent machen, die für eine Formulierung, Auswahl und Implementierung von System-Dienstleistungen im Facility Management unabdingbar sind
  • Befähigung für dieses Leistungsspektrum nachweisen
  • Potenziellen Beratungskunden die Orientierung im Wettbewerb der Beratungsleistung vereinfachen

Ausschreibung und Vergabe

Downloads
Referenzen

Ausschreibung und Vergabeverfahren

Mit einem funktionalen und ergebnisorientierten Ausschreibungs- und Vergabeverfahren einen revisionssicheren und qualifizierten Wettbewerb herbeiführen, um fachliche, rechtliche und wirtschaftliche Verantwortung umfassend auf einen externen Dienstleister zu übertragen.

  • Festlegung der Leistungs-, Los- und Anbieterstruktur sowie Durchführung des Ausschreibungs- und Vergabeverfahrens
  • Aufnahme der Bedarfe und Übersetzung in messbare Service Level
  • Vereinbarung von Ablaufprozessen, Mengen und Häufigkeiten in der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen inkl. Qualitätsanforderungen und Berichtswesen
  • Fachspezifische Empfehlungen für die Werkvertragsgestaltung
  • Vereinbarung Angebotsbewertungskriterien für einen transparente, revisionssicheren Auswahlprozess
  • Anforderungen und Marktgegebenheiten schon in der Präqualifizierung berücksichtigen
  • Durchführung der Bieter-Auswahlverfahren und Angebotsbewertung
  • Begleitung bei Beantwortung der Bieterfragen und bei Begehungen sowie Unterstützung in den Vertragsverhandlungen
  • Durchführung der Implementierungsphase und Übergabe des Regelbetriebs
  • Berücksichtigung von Anforderungen öffentlicher Ausschreibungen in jedem Verfahrensschritt
Unterstützung in der Angebotserstellung ergebnisorientierter Leistungsanfragen

Die Nachfrage an ergebnisorientierten Leistungsvereinbarungen oder auch Systemdienstleistungen am Markt steigt. Die Umsetzung von Anfragen in anforderungsgerechte Konzepte unter Berücksichtigung der anbieterspezifischen Kompetenzen, Bewertung von Risiken und Strategien zur Risikobeherrschung sowie schließlich die Umsetzung in eine wettbewerbsgerechte Kalkulation ist eine Herausforderung für jeden Anbieter. Als zertifizierter Berater für Systemdienstleistungen bieten wir Ihnen qualifizierte und praxiserprobte Unterstützung an.

  • Erarbeitung der anfragespezifischen Kundenkriterien
  • Erstellung eines Betriebskonzeptes unter Berücksichtigung Ihrer unternehmensspezifischen Fachkompetenzen und Eigenleistungstiefe
  • Ermittlung anfragespezifischer Risiken und Ableiten von Maßnahmen zur Risikenbegrenzung sowie Formulierung von Ausschlusskriterien
  • Ausarbeitung einer spezifischen Struktur zur Aufnahme relevanter Informationen, der Mengen und Massen sowie zur Nutzung von Austauschdateien
  • Erstellung der Kalkulationsstruktur
  • Unterstützung in den Kalkulationsansätzen anhand anbieterspezifischer Ansätze und ausgewerteter Projekterfahrungen
  • Voraussetzungen und Maßnahmenkatalog zur Auftragsumsetzung formulieren (Implementierungsplan)
  • Projektmanagement zur Steuerung Ihres ggf. interdisziplinären Angebotsbearbeitungsteams

Energiemanagement

Downloads
Referenzen

Energie-Contracting

Nutzen Sie unser Expertenwissen. Wir haben nicht nur auf Anbieterseite den Contracting-Markt in Deutschland mitentwickelt, sondern auch auf Kundenseite viele Projekte erfolgreich durchgeführt und dabei nachhaltige Einspareffekte erzielt.

  • Durchführung vergaberechtskonformer und revisionssicherer Ausschreibungs- und Vergabeverfahren
  • Energiespar-Contracting (bzw. „Performance-“ oder „Energie-Einspar-Contracting“)
  • Energieliefer-Contracting (bzw. „Anlagen-Contracting“ oder „Nutzenergie-Lieferung“)
  • Technisches Anlagenmanagement (bzw. „Betriebsführungs-Contracting“ oder „Technisches Gebäudemanagement“)
  • Monitoring der Einsparungen in der Hauptleistungsphase
Energiedienstleistungen

Als Dienstleistungsunternehmen möchten Sie Ihre Expertise ausbauen. Wir verknüpfen Energie-Know-how mit systematischer Produktentwicklung für Sie und sichern damit Ihre erfolgreiche Unternehmensentwicklung.

  • Erweiterung des Produktangebotes von FM-Dienstleistern um geeignete Module des Energiemanagements
  • Entwicklung energiebasierter Lieferprodukte auch für Anlagenbauer
  • Aufbau bzw. Integration von Energie-Kompetenz-Centern oder Energiemanagern
  • Unterstützung bei der Gründung von Energiedienstleistungsunternehmen
  • Erstellung eines Wirtschaftsplanes
  • Definition der erforderlichen Befähigungen und Steuerungswerkzeuge
  • Implementierung geeigneter Prozesse und Organisationsstrukturen
Energiemanagementsysteme

Wollen Sie weiterhin die Möglichkeiten der Entlastung bzw. Befreiung von Stromsteuer, Energiesteuer, Netznutzungsentgelten und Abgaben/Umlagen (wie EEG, KWKG, Konzessionsabgabe) nutzen, weil Ihr Unternehmen Energie für begünstigte Zwecke verwendet, ins Netz einspeist bzw. zu einer der privilegierten Branchen gehört? Vieles davon ist nunmehr an Maßnahmen zur Energieeffizienz, wie  die Einführung von Energiemanagementsystemen, gekoppelt.

  • Begleitung bei der Einführung bzw. Befähigungs-Checks zur Beurteilung der Zertifizierungsreife von Energiemanagementsystemen gemäß DIN EN ISO 50 001 (horizontaler Ansatz für Unternehmen des Produzierenden Gewerbes während der Einführungsphase der SpaEfV)
  • Begleitung bei der Einführung bzw. Befähigungs-Checks zur Beurteilung der Testierungsreife eines alternativen Systems zur Verbesserung der Energieeffizienz gemäß Anlage 2 SpaEfV (Ansatz für KMU)
  • Durchführung eines vollständigen Energieaudits zur Bewertung Ihres Energieverbrauchs gemäß DIN EN 16247-1 (Ansatz für KMU)
  • Unterstützung bei der Erfassung und Analyse eingesetzter Energieträger bzw. relevanter Energieverbraucher (alternativer vertikaler Ansatz für KMU)
  • Identifikation und Bewertung von Einsparpotenzialen
  • Unterstützung bei der Antragstellung an zuständige Stellen, wie Bundesnetzagentur (BNA), Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bzw. Hauptzollamt (HZA)
Energieberatung

Benötigen Sie die neutrale Expertise von Energieexperten oder bewerten Sie die Angebote Ihrer Energielieferanten kritisch? Dann unterstützen wir neutral und unabhängig.

  • Entwicklung und Bewertung von Energieversorgungskonzepten
  • Audits zur Bewertung von Energieverträgen und Unterstützung bei der Strukturierung des Energieeinkaufs
  • Energieberatung für Industrie und Gewerbe gemäß VDI 3922, u. a. mit Erfassung des Ist-Zustandes bei Energiebezug und Energieinfrastruktur
  • Erfassung und Analyse eingesetzter Energieträger bzw. relevanter Energieverbraucher, z. B. mittels Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1
  • Bewertung des Ist-Zustandes und Identifikation sowie Bewertung von Einsparpotenzialen
  • Vorschläge wirtschaftlicher Umsetzungsmaßnahmen zur rationelleren Energienutzung, inkl. Bewertung der Auswirkung auf Emissionen
  • Konzepte zur Zählerdatenerfassung und -auswertung bzw. zu alternativen Ermittlungsverfahren für Verbrauchswerte
  • Unterstützung bei Energiemonitoring/-controlling
  • Verursachergerechte Erfassung und Zuordnung von Energiekosten
  • Rechtskonforme Abrechnung von Nebenkosten

Dienstleistungssteuerung

Downloads
Referenzen

Vertragserfüllungsaudit

Sind Sie als FM-Nutzer unzufrieden mit ihrem Vertragspartner bzw. seiner Leistung? Oder wollen Sie als FM-Dienstleister prüfen, ob sie die vertraglichen Anforderungen erfüllen oder ob ihre leistenden Mitarbeiter besser gesteuert werden müssen?

  • Durchführung des Audits mit erfahrenen Beratern nach abgestimmtem Auditplan und spezifischer Audit-Checkliste
  • Sichtung der Vertragsdokumente sowie dokumentierter Abweichungen
  • Interviews mit verantwortlichen Vertretern von Auftraggeber, Nutzern und Auftragnehmer zu identifizierten und weiteren Problemfeldern
  • Bewertung jeweils durch Audit-Teilnehmer und Auditoren, inwieweit die Anforderungen des Vertrages erfüllt werden
  • Abschlusspräsentation mit Vorstellung der Ergebnisse und festgestellter Abweichungen sowie Lücken und Widersprüchen
  • Aufzeigen dringenden Handlungsbedarfes
  • Vorschlag für einen Maßnahmenplan
  • Übergabe des Auditberichts und Audit-Protokolls
Vertragsaudit

Sie möchten sicher gehen, dass eine bestehende Dienstleistungsvereinbarung geeignet ist, die damit beabsichtigten Ziele in der Zusammenarbeit zu gewährleisten?

  • Durchführung des Audits mit erfahrenen Beratern nach abgestimmtem Auditplan und spezifischer Audit-Checkliste
  • Sichtung der Dienstleistungsvereinbarung und aller notwendigen mitgeltenden Unterlagen
  • Interviews mit verantwortlichen Vertretern aus betroffenen Bereichen mit Bewertung, ob der Vertrag jeweils die Anforderungen des Auditteilnehmers erfüllt
  • Bewertung hinsichtlich Erfüllung grundsätzlicher Anforderungen an Facility Management-Vereinbarungen nach DIN EN 15221-2 und GEFMA 550 bzw. 551 sowie GEFMA 960 und 961
  • Bewertung hinsichtlich Eignung zur Erreichung der ursprünglichen Ziele für die Vertragsschließung
  • Abschlusspräsentation mit Vorstellung der Ergebnisse und festgestellter Abweichungen sowie Lücken und Widersprüchen
  • Aufzeigen dringenden Handlungsbedarfes
  • Vorschlag für einen Maßnahmenplan
  • Übergabe des Auditberichts und Audit-Protokolls
Implementierungs-Audit

Wollen Sie vor Ende der Implementierungsphase, des Beginns der Zusammenarbeit mit einem neuen FM-Dienstleister, sicherstellen, dass der Regelbetrieb auch zum vertraglich vereinbarten Termin in vollem Umfang und zugesicherter Qualität beginnen kann?

  • Durchführung des Audits mit erfahrenen Beratern nach abgestimmtem Auditplan und spezifischer Audit-Checkliste
  • Sichtung des Vertrages und mitgeltender Dokumente sowie im Rahmen des Vergabeverfahrens protokollierter Zusagen und Standards des Auftragnehmers für die Start-up-Phase
  • Stichprobenartige Überprüfung, inwieweit die vorbereitenden Maßnahmen umgesetzt wurden
  • Bewertung der Auditoren, ob die Vorbereitungen terminlich und qualitativ den Vereinbarungen und Erfordernissen entsprechen
  • Abschlusspräsentation mit Vorstellung der Ergebnisse und festgestellter Abweichungen sowie Lücken und Widersprüchen
  • Aufzeigen dringenden Handlungsbedarfes
  • Vorschlag für einen Maßnahmenplan
  • Übergabe des Auditberichts und Audit-Protokolls
Dienstleistungssteuerung taktisch operativ

Wir unterstützen Sie bei der kontinuierlichen Einforderung der vertraglich zugesicherten Leistungen Ihrer Dienstleister. Nutzen Sie unsere operative Erfahrung aus den verschiedenen Gewerken und unsere Werkzeuge bei der Steuerung Ihrer Facility-Management-Dienstleister! Denn dies bietet Ihnen die notwendige Flexibilität in Ihrer Organisationsstruktur und Sie können Ihren Fokus noch mehr auf Ihr Kerngeschäft legen.

  • Aufzeigen von Entwicklungsmöglichkeiten in bestehenden Verträgen
  • Übernahme von konzeptionellen Aufgaben in der Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Umsetzung des Vertragscontrollings in Form von Audits
  • Operative Unterstützung durch Ergebniscontrolling in Form von Qualitätschecks und Bearbeitung administrativer Aufgaben
  • Unterstützung bei der Klärung fachlicher Fragestellungen der Leistungserbringung
  • Unterstützung eines korrekten Abrechnungscontrollings
  • Bewertung von Mehraufwandsanmeldungen sowie Durchsetzung von Minderungsvorgaben
  • Wahrnehmung der Koordinationsaufgaben und Steuerung des Berichtswesens des Dienstleisters
  • Steuerung der Implementierungsphase bei Neu-Dienstleistern
  • Prüfung eines ausscheidenden Dienstleisters auf Vertragserfüllung bzw. Vertragskonformität

Operative Unterstützung

Downloads
Referenzen

Projektmanagement, -beratung und -steuerung

Erfolgreiches Projektmanagement erfordert Fähigkeiten zur Lösung komplexer Problemstellungen. Dazu zählen mit Professionalität, einmalige Aufgaben zum gewünschten Ergebnis zu führen, die Fähigkeit, Lösungsfindung zu organisieren, das Beherrschen von Methoden und Techniken, der sichere Umgang mit Instrumenten und Werkzeugen sowie die Befähigung zur Führung, Lenkung und Organisation oftmals interdisziplinär zusammengesetzter Teams. Projektmanagement ist für uns sowohl geübte Praxis als auch eine eigenständige Leistung für unsere Kunden.

  • Strukturierung und Planung der Aktivitäten, Ressourcen und Mittel mit zunehmender Detaillierung von der Grobplanung bis hin zum Detail in enger Rückkopplung zur Kontrolle und Steuerung bis zum erfolgreichen Abschluss des Projektes
  • Ermitteln und Festlegen der Projektziele, Abstimmung der Ergebnis- und Vorgehensziele
  • Erarbeitung von Projektstrukturplänen, Terminplänen, Ressourcenplänen sowie Ablauf- und Kostenplänen
  • Umsetzung der internen und externen Kommunikation
  • Kontinuierliche Projektführung im Abgleich zwischen Planung, Steuerung, und Kontrolle
Beratungsleistungen für FM System-Dienstleistungen

Ihr Auftrag für FM-Systemdienstleistung wirft nicht die Marge ab, die Sie kalkulatorisch vorgesehen haben? Im Rahmen eines Angebotswettbewerbs für FM-Systemdienstleistungen sind Sie unterlegen? Wir analysieren mit unserer Expertise systematisch Ihre Prozesse und generieren damit einen wirtschaftlichen Erfolg im Auftrag oder eine Optimierung des Angebotes zur nächsten Vergabe.

  • Bewertung der Leistungs- und Vertragssituation im konkreten Fall und Objekt
  • Unterstützung beim Aufbau von Werkzeugen zur methodischen Analyse von Kennzahlen und Auftragsdaten für den Dienstleister
  • Feintuning von bestehenden Umsetzungsprozessen und Reorganisationsmaßnahmen
  • Unterstützung in der Ausbildung für eine erfolgreiche Führungsstruktur und im Aufbau einer vertragsgerechten Organisationsstruktur
  • Analyse eines nicht erfolgreichen Angebotes und Bewertung der erforderlichen Arbeitsweisen, zukünftig technische, rechtliche und wirtschaftliche Verantwortung im Auftrag übernehmen zu können
  • Ausbildung einer Kundenorientierung in Struktur und Denken
Schulung und Training

Die nachhaltige Befähigung unserer Kunden, per Hilfe zur Selbsthilfe und damit zur eigenen Umsetzung zu kommen, ist für uns Leistungsziel und Herausforderung zugleich. Wissen aufzubereiten und verständlich nachvollziehbar an die Mitarbeiter unserer Kunden weiterzugeben, sind Maßstab und Anspruch unserer Schulungen. Dies umfasst mittlerweile alle Leistungsbereiche unserer Produkte. Die Herausforderung für uns stellt sich nach jedem Wissenstransfer erneut, schnell und innovativ neue Problemfelder zu erkennen und anwendungsreif trainierbar zu machen.

  • Methodenschulung und -training an konkreten Fallbeispielen bzw. an laufenden Projekten mit dem Ziel von Kosten- und Ressourceneinsparungen
  • Schulung aktueller methodischer und operativer Erkenntnisse und Erfahrungen des FM-Marktes zur direkten Umsetzung in der Tätigkeit von Mitarbeitern des Gebäude- und Liegenschaftsmanagements
  • Erarbeitung, Optimierung und Schulung von internen Prozessen im Rahmen von unternehmensspezifischen Trainingsprogrammen, auch unter Einbeziehung der Schnittstellen innerhalb und außerhalb des Unternehmens